Marktordnung

Jeder Aussteller dieser Veranstaltung verpflichtet sich so zu verhalten, dass es zu keiner Störung, Gefährdung oder sonstigen Beeinträchtigung von anderen Teilnehmenden oder Besuchern der Veranstaltung kommt.

Um einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten, ist den Anordnungen und Weisungen des Veranstalters, seines Ordnungspersonals oder dessen Beauftragten unbedingt Folge zu leisten.

AUFBAU

Der Aufbau der Marktstände darf keinesfalls ohne Rücksprache der Marktleitung oder des Ordnungspersonals erfolgen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Aufbau vor Eintreffen der Marktleitung nicht gestattet ist!

MO-SA: ab 6 Uhr (Mittagsmarkt ab 12 Uhr)
SO: Variiert nach Markt

VERKAUF (insofern nicht anders ausgewiesen, nach den gesetzlichen Vorschriften)

MO-SA: von 8-14 Uhr (Mittagsmarkt 14 – 20 Uhr)
SO & Feiertage: von 11-18 Uhr

STANDGELDER / GEBÜHREN

Die Standmiete ist vor Beginn der Veranstaltung zu entrichten, die Berechnung erfolgt nach laufendem Meter. Da die Preise je nach Markt variieren, entnehmen Sie diese bitte der aktuellen Preisliste.

Jeder Aussteller verpflichtet sich die Standkarte vollständig ausgefüllt und griffbereit auf Nachfrage des Ordnungsamts vorzulegen. Gewerbebetreibende müssen ihre Waren gemäß § 1 Preisabgabenverordnung mit Preisschildern oder sonstigen Beschriftungen auszeichnen.

Verboten sind Waren, deren Feilbieten, Verbreitung oder Verkauf gegen geltende Rechtsvorschriften verstoßen. Dazu zählen insbesondere

  • Waren mit NS-Symbolen sowie alle laut Waffengesetz verbotenen Schuss-, Hieb- und Stichwaffen sowie Printmedien, die Gewalt, Krieg oder den Nationalsozialistischen verherrlichen und/oder fördern
  • Reizstoff – Sprühdosen (sog. KO-Gas bzw. CS – Gas)
  • jegliche Art von Raubkopien (gemäß § 106 Urheberrechtsgesetz)
  • Waren mit pornographischen Inhalt in Schrift, Bild, Film und Ton
  • lebende Tiere gemäß Washingtoner Artenschutzgesetz

Der Handel mit Neuwaren, Nahrungsmitteln und Getränken unterliegt den gewerblichen Bestimmungen, der Betreiber verpflichtet sich diese zu erfüllen und für die Vorlage entsprechender Genehmigungen Sorge zu tragen. Der Verkauf von Nahrungsmitteln und Getränken bedarf grundsätzlich der Zustimmung des Veranstalters.

Jeder Aussteller verpflichtet sich den ihm zugewiesenen Standplatz sauber zu verlassen. Der Veranstalter ist berechtigt eine Reinigungskaution in Höhe von 10,- EUR zu erheben, die Auszahlung erfolgt an den Aussteller nach Beendigung der Veranstaltung und nach Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten.

HAFTUNG

Der Aussteller ist verpflichtet für die Sicherheit seines Standes Sorge zu tragen. Er haftet für alle Schäden, die durch ihn, seine Mitarbeiter/ seine Bevollmächtigten oder durch herabgefallende Gegenstände seines Standes oder durch sein Fahrzeug verursacht werden.

Bei Beschädigungen oder Verlust von Waren, Fahrzeugen, Ständen, etc. oder Schäden durch höhere Gewalt übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

Alle Fremd- Werbemaßnahmen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung des Veranstalters.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos und Videoaufnahmen erstellen, die wir auf unserer Homepage veröffentlichen. Insofern Sie einer solchen Verwendung widersprechen, teilen Sie uns dies bitte mit.

Bei Zuwiderhandlungen erfolgt der sofortige Markt-/ Platzverweis, im Rahmen dessen besteht kein Anspruch auf Erstattung bereits gezahlter Standgebühren.

Mit Teilnahme am Markt gilt diese Marktordnung als anerkannt.